Zylinder-Ventil-Kombinationen

Unsere Zylinder-Ventil-Einheiten, allgemein auch als Antriebseiheiten oder Arbeitseinheiten bekannt, werden hauptsächlich zum Schließen und Öffnen von Behältern und Förderstrecken in der Silo- und Anlagentechnik als Antrieb für Flachschieber, Siloklappen oder auch für Pendelklappen eingesetzt.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten findet man im allgemeinen Maschinenbau und der Automationstechnik wenn kompakte und dezentrale doppeltwirkend pneumatische Antriebslösungen gefordert sind. Auch hier bieten wir kundenspezifische integrierte Lösungen.

Pneumatik Zylinder-Ventil-Einheiten

Zylinder für Antriebseinheiten

Grundsätzlich eignen sich viele Zylindertypen für den Einsatz in einer Antriebseinheit wie z.B. Kompaktzylinder. Die gebräuchlichste Variante ist jedoch die Baureihe der Normzylinder nach ISO 15552 (vormals ISO 6431 und VDMA 24562). Bewährte Konstruktion, große Auswahl an Montageelementen und genormte Befestigungsmöglichkeit sprechen für den Einsatz dieser Zylinder.

Pneumatik Antriebseinheit

Zylindervarianten

Die verschieden Baureihen der pneumatischen Antriebe unterscheiden sich hinsichtlich Zylinderdurchmesser, Hublänge und Ausführung der Kolbenstange.

Die möglichen Konfigurationen sind:

  • Kolbendurchmesser bei ISO-Zylindern von 32 bis 320mm
  • Hublängen von 10 bis 1000mm (der kleinstmögliche Zylinderhub hängt von der Rohrlänge und der Ventilposition ab)
  • Magnetkolben für Positionserkennung über Sensoren
  • einstellbare pneumatische Endlagendämpfung
  • Kolbenstangenmaterial:
    • Stahl hartverchromt
    • Edelstahl
    • Edelstahl hartverchromt
  • Kolbenstangenausführungen:
    • mit Außengewinde
    • mit Innengewinde
    • durchgehende Kolbenstange
    • durchgehende hohle Kolbenstange
    • verlängerte Kolbenstange

Weitere Varianten und individuelle Sonderlösungen auf Anfrage.

Ventilsteuerungen für Antriebseinheiten

Der zweite wesentliche Teil der Zylinder-Ventil-Kombination besteht aus der Steuerung der Einheit.

Neben den üblichen 5/2-Wege Funktionen stromlos eingefahren und stromlos ausgefahren mit monostabilem Magnetventil und Impulssteuerung mit bistabilem Magnetventil realisieren wir auch Ansteuerungen mit 5/3-Wege oder auch zwei 3/2-Wege Ventilen. Die Ansteuerung aller Ventile ist nicht nur elektrisch sondern auch pneumatisch möglich. Das auf dem Zylinderrohr mittels Montageplatte montierte Ventilsystem wird über Schläuche und entsprechende Verschraubungen direkt mit dem Antrieb verbunden.

Ventilkonfigurationen

Die Übersicht für die Varianten der Ventile beinhalten die grundlegend möglichen Steuerfunktionen. Die Kombination aus Zylinderdurchmesser, Ventilgröße und Baureihe wird entsprechend der geforderten parameter wie z.B. Zylindergeschwindigkeit festgelegt. Ebenso wird der Einsatz von Drosselrückschlagventilen, Schalldämpfern oder Drosselschalldämpfern, Energiesparventilen und Sperrventilen für die Zylinder-Ventil Einheit individuell für die Anwendung festgelegt.

Die häufigsten Steuerfunktionen in der Übersicht:

  • 5/2-Wege monostabil - stromlos ausgefahren
  • 5/2-Wege monostabil - stromlos eingefahren
  • 5/2-Wege bistabil - Impulsventil
  • 5/3-Wege Ventil
    • offene Mittelstellung
    • geschlossene Mittelstellung
    • Mittelstellung unter Druck

Die Betätigung der Ventile erfolgt elektrisch mit 24V oder 230V. Alle Ventilvarianten können auch mit pneumatischer Ansteuerung ausgelegt werden wenn z.B. die Zylinder-Ventil-Kombination über eine Ventilinsel angesteuert werden soll.

Weiterhin bieten wir Lösungen für spezielle Ansteuerungen wie z.B. Verriegelungen durch Stoppventile in Verbindung mit zwei 3/2-Wege-Ventilen.